Datenschutz

Anmerkungen zur Datenverarbeitung

1. Der Name und die Kontaktinformationen des Datenverantwortlichen

Diese Datenschutzrichtlinien werden für die Datenverarbeitung des Folgenden angewandt:
Verantwortlicher: Rafael Müller ist verantwortlich für die Datenverarbeitung von direktbroker.de AG und allen verbundenen Unternehmen der Konzerngruppe. Lietzenburger Str. 107, 10707 Berlin
E-Mail: rsm@direkt-TRADE.com. Tel.: 00 49 30 5900 911 0

2. Die Sammlung und Lagerung von persönlichen Daten, sowie die Datenbeschaffenheit und Verwendungszwecke

Wenn Sie unsere Dienstleistungen beauftragen, sammeln wir die folgenden Informationen:
Titel, Vorname, Nachname,
eine gültige E-Mail-Adresse,
Adresse,
Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobiltelefonnummer),
Eine Kopie Ihres Ausweises oder Passes
Ein Dokument für das Buchungsverfahren
Steuernummer / VAT-ID
Die Sammlung dieser Daten wird ausgeführt, um Sie als Kunden zu identifizieren; für den Zweck der Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, des Weiteren um Sie angemessen beraten und Ihre Anweisungen ausführen zu können; für die Korrespondenz mit Ihnen; für die Vertragserfüllung mit Ihrer Person.
Die Datenverarbeitung wird auf Ihre Anfrage ausgeführt und ist, gemäß Art. 6 Para. 1 Satz 1 b) der DSGVO, Gegenstand für die angemessene Verarbeitung von Daten und Kundendiensten, und wird zum Vorteil von beiden Parteien zum Zwecke der Verpflichtungserfüllung ausgeführt, auf welcher die Kundenbeziehung beruht. Die gesammelten persönlichen Daten für die Anweisungsausführung werden von uns bis zum Ablaufdatum aufbewahrt (3 Jahre ab dem Kalenderjahrende in welchem der Vertrag gekündigt wurde) und dann gelöscht, sofern nicht, gemäß Artikel 6 Paragraf 1 Satz 1 c) der DSGVO, aufgrund von Steuerfragen und Wirtschaftsrechtsbestimmungen die Lagerung und Dokumentenverpflichtungen (gemäß HGB, StGB oder AO) eine längere Lagerung verschrieben wird, oder Sie Ihre Zustimmung für eine weiterführende Lagerung gemäß Art. 6 Para. 1 Satz 1 a) der DSGVO gegeben haben.

3. Der Datentransfer an Dritte

Ein Transfer Ihrer persönlichen Daten an Dritte wird nur zu den unten angeführten Zwecken ausgeführt. Insofern dies gemäß Art. 6 Para. 1 Satz 1 b) der DSGVO für die Anweisungsverarbeitung benötigt wird, werden Ihre persönlichen Daten an Dritte weitergesendet. Dies beinhaltet die Weiterleitung an unsere Partnerunternehmen für Korrespondenzzwecke und Antragsausführung. Die weitergeleiteten Daten können von Dritten nur für die oben angeführten Zwecke verwendet werden.

4. Die Rechte von Datensubjekten

Sie haben das Recht:
- gemäß Art. 7 Para. 3 der DSGVO, jederzeit Ihre Zustimmung zu widerrufen. Folglich werden wir nicht länger in der Lage sein, die auf dieser Zustimmung basierenden Daten zu verarbeiten.
- gemäß Art. 15 der DSGVO, Informationen über die von uns verarbeiteten persönlichen Daten zu erhalten. Sie können Informationen über die Verarbeitungszwecke erfragen, die Kategorie der persönlichen Daten, die Empfänger, gegenüber welchen Ihre Daten offengelegt werden, der geplante Lagerungszeitraum, ob Sie über ein Berichtigungs-, Löschungs-, Beschränkungs- oder Einspruchsrecht für die Verarbeitung verfügen, welche Rechtsmittel Sie haben, die Herkunft Ihrer Daten, wenn Sie nicht bei uns gelagert werden, des Weiteren Informationen über die Existenz von automatisierten Entscheidungsfindungssystemen (einschließlich Profiling) und, falls angemessen, sinnvolle Informationen über die Angabenanfrage;
- gemäß Art. 16 der DSGVO, die unverzügliche Korrektur von fehlerhaften oder unvollständigen persönlichen Daten zu beantragen, welche von uns aufbewahrt werden;
- gemäß Art. 17 der DSGVO, die Löschung Ihrer persönlichen Daten zu beantragen, welche von uns für den Zweck der Ausführung der Niederlassungsfreiheit aufbewahrt werden, außer wenn die Verarbeitung Meinungen und Informationen ausdrückt, für die Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen, aufgrund des öffentlichen Interesses oder für die Durchsetzung, Ausführung oder die Verteidigung von rechtlichen Ansprüchen benötigt wird, wenn notwendig;
- gemäß Art. 18 der DSGVO, die Beschränkung der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten zu beantragen, insofern die Genauigkeit der Daten von Ihnen angefochten wird, die Datenverarbeitung unrechtmäßig ist, Sie die Löschung verweigern und wir die Daten nicht länger benötigen, jedoch, wenn Sie die Daten für die Durchsetzung, Ausführung oder die Verteidigung von rechtlichen Ansprüchen verwenden, oder Sie einen Einspruch gemäß Art. 21 der DSGVO eingereicht haben;
- gemäß Art. 20 der DSGVO, den Transfer Ihrer persönlichen Daten, welche Sie uns in einer gegliederten, gebräuchlichen und maschinenlesbaren Form zur Verfügung gestellt haben, an eine andere verantwortliche Person zu beantragen, und
- wenn Sie eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 der DSGVO einsenden. Als allgemeingültige Regel sollten Sie eine Aufsichtsbehörde in Ihrem Wohnsitz- oder Arbeitsort kontaktieren.

5. Einspruchsrecht

Wenn Ihre persönlichen Daten auf der Basis von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Paragraf 1 Satz 1 f) der DSGVO gesammelt werden, haben Sie das Recht (gemäß Art. 21 der DSGVO) einen Einspruch für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten einzureichen, insofern dies aus Gründen Ihrer spezifischen Situation notwendig ist.
Wenn Sie Ihr Einspruchsrecht geltend machen möchten, senden Sie uns einfach eine E-Mail an rsm@direkt-TRADE.com.